Hamburg für Israel! Stoppt den Terror der Hamas.

23. August 2011

IsraelSoliCamp 2011

Filed under: Uncategorized — by hamburgfuerisrael @ 14:48
Tags: , , , , , ,

Am letzten Novemberwochenende (25.-27.11.2011) findet zum zweiten Mal das IsraelSoliCamp (ISC) in Drochtersen-Hüll (bei Hamburg) statt. Das ISC bietet einen Raum, in dem sich israelsolidarische Gruppen und Einzelpersonen treffen, kennen lernen und sich inhaltlich über Israel, den Nahost-Konflikt und die Bekämpfung von Antisemitismus und Antizionismus austauschen können. Ziel des Camps ist es neben der gegenseitigen Weiterbildung, neue Wege israelsolidarischer Arbeit zu entwickeln und Kooperationsmöglichkeiten zu schaffen.

Der BarCamp-Charakter der Veranstaltung (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/BarCamp) fordert allen Teilnehmer_innen dazu auf, sich aktiv an der strukturellen und inhaltlichen Gestaltung des ISC zu beteiligen. Workshops, Sessions und sonstige Inhalte werden nicht von den Veranstalter_innen vorgegeben, sondern gemeinschaftlich entwickelt. Hierzu dienen zum einen die Onlineplattform (http://israelsolicamp.mixxt.org/), wo bereits im Vorfeld Themen diskutiert werden können, und zum anderen Plena vor Ort, in denen sich über die Tagesprogramme verständigt wird. Das ermöglicht allen Teilnehmer_innen, Themen einzubringen und zu vertiefen oder Fragen zu diskutieren – und dies (auch) spontan.

Die Teilnahme an den jeweiligen Angeboten, die auch parallel stattfinden können, ist optional. Das ISC bietet zudem Gelegenheit, informelle Gespräche zu führen, ob während einzelner Sessions, bei Kaffee und Kuchen, bei einem Wein vor dem Kamin oder abends in der Sauna.

Einige Diskussionsergebnisse vom Vorjahr können im Sammelblog des IsraelSoliCamp 2010 gefunden werden.

Teilnahmebeitrag: 45,- € (35,- € ermäßigt; 55,- € freiwilliger Soli-Beitrag) inkl. Unterkunft und Vollverpflegung

VERBINDLICHE ANMELDUNG BITTE HIER:
http://www.abc-huell.de/abc/israelsolicamp-2011-25-27-11-2011/

7. Februar 2011

Lernen, debattieren, vernetzen… Nachbetrachtung zum IsraelSoliCamp 2010

Filed under: Uncategorized — by hamburgfuerisrael @ 11:40
Tags: , , , , ,

Vom 3. bis 5. Dezember 2010 veranstalteten der Freundeskreis der Bezalel Academy of Arts & Design Jerusalem in Deutschland e.V., DIKA – Verein zur Förderung des Deutsch-Israelischen Kulturaustausch e.V. und das Netzwerk Hamburg für Israel gemeinsam mit und in dem ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. in Hüll bei Hamburg das IsraelSoliCamp. Gefördert wurde die Tagung von der Landeszentrale für politische Bildung, der Amadeu Antonio Stiftung sowie der Robinson-Stiftung, denen unser Dank gilt.

Trotz der extrem schlechten Straßen- und Schienenverhältnisse nahmen an der Veranstaltung rund 40 Personen – vom Mideast Freedom Forum Berlin, Stop the Bomb über Mitglieder verschiedener politischer Parteien und Vereine, Journalisten und Einzelpersonen – teil und ermöglichten einen regen inhaltlichen Austausch über Israel, den Nahostkonflikt, Antisemitismus und Antizionismus und die Herausforderungen und Strategien israelsolidarischer Arbeit.
Der BarCamp-Charakter der Tagung bot den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowohl die Möglichkeit, die eigene Arbeit vorzustellen, Themen und Fragen einzubringen und diskutieren zu lassen als auch das bereits im Vorfeld organisierte Programm des Camps zu nutzen und sich Vorträge anzuhören. Die Anwesenheit sowohl der Botschaft des Staates Israel als auch des Sprechers der Liberalen Studenten Irans aus der exiliranischen Oppositionsbewegung ist als großer Erfolg des IsraelSoliCamps zu werten.

Durch die Vorträge zu Antisemitismus in der exiliranischen Bewegung (Saeed Ghasseminejad – Sprecher der liberalen Studenten und Akademiker aus dem Irans), Antisemitismus in der Linken (Kritikmaximierung) und historische und moderne antisemitische Karikaturen (Hamburger Studienbibliothek) sowie dem Bericht über die Ergebnisse und den Stande der Dinge der Kampagne „Stop the Bomb“ aber auch durch das Interesse der Teilnehmenden lag der inhaltliche Schwerpunkt dieser Tagung auf dem Iran und Antisemitismus. Daneben fanden aber auch andere Themen ihren Raum wie z. B. das israelische Bildungssystem (Nirit Bialer – Botschaft des Staates Israel) oder israelsolidarische Arbeit auf dem „platten“ Land (Jusos). Außerdem wurden verschiedenen Fragen diskutiert: Wo sollte der Schwerpunkt israelsolidarischer Arbeit liegen: Sollten man sich auf die Kritisierung von Antisemitismus und Antizionismus konzentrieren oder versuchen, in der Öffentlichkeit ein anderes positives Bild Israels zu etablieren? Oder sollte man eine andere Position gegenüber „Israelkritikern“ als gegenüber israelsolidarischen Menschen einnehmen? Etc.

Der BarCamp-Charakter dieser Veranstaltung hat den regen Austausch der Anwesenden gefördert und darüber hinaus sehr dazu beigetragen, sich gegenseitig kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen und Kooperationen zu entwickeln. Und so ist es uns gelungen, einen weiteren Schritt in Richtung eines starken, israelsolidarischen Netzwerkes in Deutschland zu machen.
Der nächste Schritt ist für den kommenden Herbst geplant: mit besserem Wetter, neuen Vorträgen und dem Ziel, das Netzwerk zu stärken, auszubauen und zu professionalisieren!

15. Oktober 2010

IsraelSoliCamp 2010 – Jetzt anmelden!

Filed under: Uncategorized — by hamburgfuerisrael @ 16:19
Tags: , , , , ,

Jetzt anmelden zum IsraelSoliCamp:

Fr., 3. bis So., 5. Dezember 2010
in Drochtersen-Hüll / bei Hamburg

Das IsraelSoliCamp wird vom 3. bis 5. Dezember soll in Hüll (bei Hamburg) als Workshop- und Vernetzungs-Event mit BarCamp-Charakter (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/BarCamp) statt finden. Wie bei anderen BarCamps (auch „Un-Konferenzen“ genannt), sind dabei alle teilnehmenden Personen aktive GestalterInnen und nicht bloß passive ZuhörerInnen. Die Workshops, Vorträge, Sessions und sonstigen Inhalte des IsraelSoliCamps werden nicht vorgegeben, sondern können und sollen von allen Teilnehmenden eingebracht werden.

Die Teilnahme an den jeweiligen Angeboten ist optional und das Camp bieten zudem Raum, informelle Gespräche zu führen, ob während der Sessions, bei Kaffee und Kuchen oder einer Party am Samstagabend. Neben vielen anderen Programmpunkten wird es die Möglich- keit geben, den Film „The Case for Israel“ mit Alan Dershowitz zu sehen und zu diskutieren. Ziel der Veranstaltung ist zum einen ein inhaltlicher Austausch über Themen rund um Israel, den Nahostkonflikt sowie über die Bekämpfung von Antisemitismus und Antizionismus. Zum anderen soll das IsraelSoliCamp zur Vernetzung von israelsolidarische Gruppen und Einzelpersonen (z.B. Blogger_innen, Journalist_innen) beitragen. Das IsraelSoliCamp ist dabei gruppen- und konfessionsübergreifend konzipiert und parteiunabhängig.

Unter http://israelsolicamp.mixxt.org/ können sich Interessierte über das IsraelSoliCamp informieren, sich an der Vorbereitung und inhaltlichen Planung beteiligen und vorab austauschen. Mitarbeit und Ideen für die konkrete Ausgestaltung der Veranstal- tung sind ausdrücklich gewünscht. Eine Anmeldung (http://abc-huell.de) ist unbedingt notwendig. Teilnahmebeitrag: 45,-€ (35,- € ermäßigt) inkl. Unterkunft und Vollverpflegung. Weitere Informationen, Kontakt- und Austauschmöglichkeit sind auf unser Webseite zu finden.

Veranstalter:
* ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. – abc-huell.de
* DIKA – Verein zur Förderung des Deutsch-Israelischen Kulturaustauschs e.V. – dikaev.wordpress.com
* Hamburg für Israel – hamburgfuerisrael.wordpress.com
* Freundeskreis der Bezalel Academy of Arts & Design Jerusalem in Deutschland e.V.

Bloggen auf WordPress.com.